Hubert und Krakelie
begrüßen euch auf ihrer Internetseite



Kennt ihr schon Hubert und Krakelie?
Nein? - Na, dann wird's aber Zeit!

Hubert ist ein junges Wildschwein und heißt mit vollem Namen Hubert Aloisius von Steinberg,
aber jeder darf ihn Hubert nennen. Und Krakelie ist eine alte Krähendame, die in Ebern
aufgewachsen ist, aber lange Zeit in der Ferne gelebt hat.
...Krakelie, das spricht man übrigens Kraaa-keee-liii, wie Rosmarie oder Stefanie...

Die beiden also haben sich auf einer Waldwiese oberhalb des fränkischen Städtchens
Ebern kennengelernt. Von Krakelie lernt Hubert einiges über Ebern kennen.
Zum Beispiel, woher der Name Ebern kommt, und auch der Name
des Wahrzeichens der Stadt, des Grauturms, und was das alles
mit Wildschweinen und Krähen zu tun hat.

Sie machen Bekanntschaft mit tierischen
Bewohnern der Stadt und sind bald schon als Trio unterwegs.
Natürlich erleben sie bei ihrem Ausflug auch ein richtiges Abenteuer.
Ob alles gut aus geht, ob Krakelie ihr altes Zuhause, den Diebsturm,
endlich wieder von Nahem sehen kann und ob Hubert zu seiner Wildschweinfamilie
in den Wald zurück kehrt, ... das erfährt man in der ersten Geschichte...
... von Hubert und Krakelie.



"Hubert und Krakelie - Geschichte für kleine Eber" (Band 1)
ISBN: 978-3-8370-5800-0 Preis: 9,90 Euro 96 Seiten
Auch bei der Autorin, Doris Will, direkt zu bestellen unter




"Hubert und Krakelie - Bei den Ruinen" (Band 2)
ISBN: 978-3-8370-3535-3 Preis: 9,90 Euro 108 Seiten
Auch bei der Autorin, Doris Will, direkt zu bestellen unter


Und das geschieht im 2. Band:
Diesmal gehen das junge Wildschwein Hubert, die alte Krähe Krakelie und der abenteuerlustige Hund Purzel
außerhalb ihrer Heimatstadt Ebern auf Entdeckungsreise. Große Felsbrocken, die im Wald liegen,
haben Purzel neugierig gemacht. Klar doch, dass er das mit seinen Freunden Hubert und Krakelie
erkunden will. Aber bald schon sitzen die drei nicht nur in einem neuen Abenteuer, sondern auch
in einem Stück Heimatgeschichte fest. Ob sie da wieder herauskommen?

------------------------------------------------------------------------


6. Oktober 2009
Hubert und Krakelie haben nun
ihren eigenen Blog
Kommt sie besuchen unter:
http://hubertundkrakelie.blogspot.com

Diese Seite zieht nach und nach dorthin um. Hier werden anschließend weiterhin
Infos zu den Büchern zu finden sein.
Alles Aktuelle findet man jedoch hauptsächlich auf den neuen Seiten.

Vorschau: August 2009
Kinderferienprogramm in Burgpreppach
Auch beim Kinderferienprogramm in Burgpreppach Ende August
werden Hubert und Krakelie dabei sein.



Montag, 17. August und Dienstag, 18. August 2009
Kinder-Stadtführung in Ebern
Auf den Spuren von Hubert und Krakelie...
...waren an zwei Tagen 36 Kinder bei herrlichem Sommerwetter in Ebern unterwegs.

Zusammen mit der Jungen Union Ebern war eine tolle Stadtführung ausgearbeitet worden,
in der die Kinder eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit machten und Eberner
Berufe und Gegebenheiten aus vergangenen Zeiten kennen lernten:

Den badenden Bader und das waschende Waschweib in der Badgasse, den Brezeln verteilenden
Bäcker am Marktplatz, den lehrenden Lehrer im Sitzungssaal des Rathauses
und den Schlüsselklimpernden Gefängniswärter vom Diebsturm.
Highlights waren gewiss die Grauturmbesteigung mit dem Türmer in Türmerstracht sowie
der Meeresgott Neptun höchstpersönlich, der aus seinem Brunnen am Marktplatz aufstieg
und zu den Kindern sprach.


Mit dabei auch Hund "Purzel" (gespielt von Cindy) und sein Herrchen, der Jäger.
An mehreren Stellen las ich aus dem 1. Band von Hubert und Krakelie vor.
Die Kinder lernten das Eberner Kegelspiel mit seinen neun Türmen kennen,
malten das Eberner Wappen, guckten durch ein Fernglas zum Glockenspiel "Engel und Tod",
bliesen ins Horn des Türmers,
und erfuhren und lernten noch vieles mehr.

Am Ende der vier Stunden gab es ein Quiz, bei dem klar wurde, dass sich die 6- bis 12-jährigen
sehr gut gemerkt hatten, was die historischen Figuren ihnen erzählt hatten oder was
Hubert und Krakelie in der Geschichte erlebt haben:
Von Gänsen, die die Wäsche der Waschweiber am Bleichanger schmutzig machten,
von den Ebernern, die früher samstags drei Stunden in den Badstuben badeten,
von Dieben, die in den Diebsturm hinuntergelassen wurden, vom Stadtbrand 1430,
und von der Eselsbank, auf der früher freche Schüler sitzen mussten.

Die Stadtführung kam richtig gut an und alle hatten Spaß dabei!

Ein dickes Lob auch an alle, die mitgearbeitet haben, ob als
Organisatoren, historische Figuren, Fotograf, Betreuer oder Aufbauteam!


Schaukasten der Jungen Union am Stadtberg mit Werbung für die Stadtführung

Ein paar Fotos von der Stadtführung kommen in Kürze.

Auf der Seite der Neuen Presse gibt es
den Zeitungsartikel und eine Bildergalerie mit vielen Fotos




Sonntag, 26. Juli 2009
Postkarte von Hubert und Krakelie
Grüße vom Eberner Altstadtfest



Pünktlich zum Altstadtfest gibt es erstmals eine Postkarte von Hubert und Krakelie.
Zu sehen ist darauf das Buchcover des 1. Bandes mit Hubert und Krakelie auf dem Grauturm.
Die Besucher konnten die Karte samt Briefmarke erwerben, sie beschriften und somit direkt vom Altstadtfest Grüße versenden!
Mein Stand war im Hobbykünstlermarkt im Raiffeisensaal.
Die Kinder konnten außerdem die Zeichnungen von Hubert und Krakelie bunt bemalen.






Mittwoch, 11. März 2009
Lesung in der Stadtbücherei
Rund 30 Zuhörer - viele kleine und ein paar große - waren gestern bei der Lesung
zu "Hubert und Krakelie - Bei den Ruinen" in der Eberner Stadtbücherei.
Sie waren gespannt auf die Fortsetzung der Geschichte rund um Hubert und Krakelie.
Gefreut hat ich mich besonders, dass das Wildschwein Hubert und die Krähe Krakelie bei
den Kindern so gut bekannt waren! Alle zusammen haben dann auch mitgeholfen,
dass sich die drei Tiere auf die Zeitreise ins Mittelalter begeben konnten
und sich damit in ihr zweites Abenteuer gestürzt haben.
Vielen Dank auch bei dieser Lesung an alle, die mitgeholfen haben: die VHS Ebern,
die Stadtbücherei Ebern und alle, die gestern bei der Lesung da waren!
Es hat viel Spaß gemacht!
Bis zum nächsten Mal!


Foto: Tanja Kaufmann

Weitere Infos gibt es auch auf den Internetseiten unserer Tageszeitungen:
"Über Hubert lachen sogar die Hühner" (NP)

"Tierisches Trio erlebt viele Abenteuer" (FT)



Mittwoch, 4. März 2009
Druckfrisch: Band 2 ist da!
Band 2 ist seit heute im Buchhandel in Ebern und bei mir selbst erhätlich!
Ich freue mich, dass der druckfrische Band optisch gut gelungen ist
und so geworden ist, wie ich mir vorgestellt habe.

Allen Lesern des zweiten Bandes wünsche ich viel Spaß!!!

Nun stellt sich noch die Frage:
Wird es eine weitere Fortsetzung der Abenteuer mit Hubert und Kraklie geben?
Ja, das wird es. Ein dritter Band ist angedacht.
Wer sich dafür interessiert, der kann hier auf der Internetseite immer mal wieder
vorbeischauen. Es wird beizeiten aktuelle Informationen geben.


Dienstag, 3. März 2009
Lesung in Untermerzbach
Die Lesung in Untermerzbach war richtig gut besucht!
27 Kinder und sechs Erwachsene lauschten dem ersten Abenteuer von Hubert und Krakelie
und mussten an manchen Stellen selbst in die Rollen schlüpfen.
Es hat toll geklappt! Mein Dank gilt der VHS Haßberge, die die Veranstaltung in
ihrem Programm aufgenommen hatte, der Gemeinde Untermerzbach, sowie vor allem den
zwei netten Damen vom KOMM Untermerzbach, Frau Morgenroth und Frau Eder,
die so erfolgreich für die Lesung geworben haben und mich tatkräftig unterstützt haben!
Und natürlich nicht zuletzt auch all den kleinen und großen Zuhörer,
die so aufmerksam und interessiert zugehört haben! Ein großes Danke nach Untermerzbach!


Das KOMM in Untermerzbach.


2. März 2009
Die Lieferung ist auf dem Weg nach Ebern!
Band 2 wird also in dieser Woche noch an die Buchhandlungen gehen.

26. Februar 2009
Es kann nicht mehr lange dauern.
Bei libri.de und amazon.de ist Band 2 mittlerweile auch schon eingestellt.

24. Februar 2009
Die Druckerei hat gemeldet, dass die Daten bereit sind
und dass Band 2 ab sofort lieferbar ist.

Für mich und alle gespannten Leser bedeutet das,
dass ein oder zwei Pakete mit Büchern hoffentlich in Bälde bei mir eintreffen werden.
Das ist der Link zu meinem Autorenportrait auf der Seite der Druckfirma BOD:
Autorenportrait


17. Februar 2009
Noch keine Neuigkeiten von der Druckerei.
Aaaber... schon einmal Werbung für die Lesung in der Stadtbücherei.
Am Dienstag, 10. März 2009 um 16.30 Uhr.
In Zusammenarbeit mit der VHS Ebern.



14. Februar 2009
Juhu! Es ist fertig!
Band 2 "Hubert und Krakelie - Bei den Ruinen" ist bei der Druckfirma.
Jetzt heißt es noch ein bisschen warten... so zwei Wochen...
Alle aktuellen Infos hier.



7. Februar 2009
Die letzten Illustrationen sind angefertigt.
Das Titelbild und der Umschlag ebenso.
Der Band 2 "Bei den Ruinen" hat 108 Seiten und kostet ebenfalls 9,90 Euro.
In der 7. KW wird das Buch in Druck gehen.

Geplante Veröffentlichung:
Anfang März 2009

Lesetermine:
(mit der VHS Ebern und der VHS Haßberge)
Band II: Dienstag, 10. März 09 um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei in Ebern
Band I: Die Woche zuvor, am Dienstag, 3. März 09 um 15.00 Uhr im KOMM in Untermerzbach




Ende Januar 2009



Neuste Nachrichten aus der Schreib- und Illustrierstube:
Die Fertigstellung des zweiten Bandes von "Hubert und Krakelie" nähert sich.
Der neue Band wird "Bei den Ruinen" heißen!
Die drei Freunde Hubert, Krakelie und Jagdhund Purzel sind wieder gemeinsam unterwegs.
Diesmal außerhalb des Städtchens Ebern, denn da hinein setzt Hubert vorerst keinen Huf mehr.
Doch es gibt in der Nähe auch viel zu entdecken: Merkwürdige Felsbrocken liegen mitten im Wald.
Purzel kann seine Neugierde kaum bremsen, und bald schon sind die Drei
in ein neues Abenteuer verwickelt, bei dem letztendlich ein hochmütiges Huhn
eine nicht ganz alltägliche Rolle spielt (und das nur durch das Legen eines einzigen Eies)...


Hinter dem Mond verbirgt sich eine Leseprobe von Band II

1. Januar 2009
Allen ein gutes, glückliches und gesundes neues Jahr!!!

31. Dezember 2008
Die 5. Geschichte der Kinder, wie die Geschichte um Hubert und Krakelie
in Band 1 ab Seite 73 (Zeile 10) hätte enden können, ist von Dorothea aus Ebern (11 Jahre)
5. Geschichte

30. Dezember 2008
Die 4. Geschichte der Kinder, wie die Geschichte um Hubert und Krakelie
in Band 1 ab Seite 73 (Zeile 10) hätte enden können, ist von Elena aus Ebern (8 Jahre)
4. Geschichte

29. Dezember 2008
Die 3. Geschichte der Kinder, wie die Geschichte um Hubert und Krakelie
in Band 1 ab Seite 73 (Zeile 10) hätte enden können, ist von Hanna aus Ebern (7 Jahre)
3. Geschichte

28. Dezember 2008
Die 2. Geschichte der Kinder, wie die Geschichte um Hubert und Krakelie
in Band 1 ab Seite 73 (Zeile 10) hätte enden können, ist von Daniel aus Eyrichshof (8 Jahre)
2. Geschichte

27. Dezember 2008
Die 1. Geschichte der Kinder, wie die Geschichte um Hubert und Krakelie
in Band 1 ab Seite 73 (Zeile 10) hätte enden können, ist von Svenja aus Eyrichshof (10 Jahre)
1. Geschichte


allen kleinen und großen Fans von Hubert und Krakelie!
Vielen Dank an alle, die mich während des vergangenen Jahres
unterstützt haben: allen Lesern, den Buchhandlungen in Ebern,
meinen Mitverkäufern am Weihnachtsmarkt, der Bäckerei Köhler, den Korrektoren und vor allem meiner Familie!
Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest, schöne Feiertage,
und ein gutes, glückliches und gesundes neues Jahr!!!


Vorschau:
Schaut nach Weihnachten wieder vorbei!
Die Geschichten der Kinder, die nach der Lesung im August
bei der Verlosung mitgemacht haben, werden hier veröffentlicht.
Zwischen Weihnachten und Silvester wird jeden Tag, beginnend am 27.12.,
ein neuer Vorschlag, wie die Geschichte um Hubert und Krakelie
in Band 1 ab Seite 73 -Zeile 10- hätte enden können, vorgestellt.
Danke allen Kindern! Ihr habt prima Ideen gehabt!

Jüngster und am weitesten entfernter
Fan von Hubert und Krakelie

10-month-old Kate from Australia
The youngest and farthest living fan of Hubert and Krakelie.
Many greetings and lots of love to you!




Leseproben eingetroffen
Die Leseproben für Band II sind eingetroffen!
Sie enthalten einen Abschnitt aus dem 1. Kapitel.
Optisch deuten sie das Buchcover des neuen Buches an.
Erhältlich in den Eberner Buchläden.




Sonntag, 30. November 2008
Weihnachtsmarkt in Ebern




Band II im neuen Jahr
Band II wird Januar/Februar 2009 erscheinen.
Alle Fans von Hubert und Krakelie können
zur Adventszeit eine Leseprobe von Band II erhalten.
Alle, die Band II gerne zu Weihnachten verschenkt hätten,
können die Leseprobe als Gutschein verwenden.
Als Service biete ich an, alle Interessierten / alle mir bekannten Gutscheininhaber
bei Erscheinung von Band II sofort zu informieren
und die Bücher auch persönlich vorbeizubringen.
Interesse an Benachrichtigung/Vorbestellung für Band 2?
Eine kurze E-Mail an mich genügt und ich werde alle Interessierten auf dem Laufenden halten.
Eventuell wird es auch wieder eine Aktion bei der Bäckerei Köhler geben.
Ihr dürft gespannt sein!


November 2008
Die erste Lieferung ist fast ausverkauft.
Nun wird die zweite Lieferung erwartet
Am Weihnachtsmarkt in Ebern (1. Advent)
sollen die Bücher schließlich nicht ausgehen... !
Unser Stand steht wahrscheinlich in Höhe Finzel/Vera Cruz
Ich freue mich über jeden Besucher, der mal vorbeischaut!
Es werden auch Afrika-Kalender für unsere Partnerpfarrei Manga verkauft.



Oktober 2008
Herzlichen Glückwunsch
Die Gewinner des Wettbewerbs von der August-Lesung sind gezogen
und haben bereits ein druckfrisches Exemplar erhalten
Vielen Dank an alle Kinder, die mitgemacht haben!
Es sind schöne Ideen dabei herausgekommen.
In den Weihnachtsferien werden hier
die Beiträge des Schreib-Wettbewerbes veröffentlicht.


Samstag, 25. Oktober 2008
Tolle Aktion !
Der Verkaufsstart bei der Bäckerei Köhler
in der Adam-Riese-Straße war ein toller Erfolg!
Vielen Dank an Werner Köhler und sein Team
sowie an alle Käuferinnen und Käufer.





Samstag, 9. August 2008
um 15.30 Uhr am Diebsturm Ebern
Lesung
mit Ursula Gräbe (Buchhandlung Leseinsel) und Doris Will
aus dem Manuskript
"Hubert und Krakelie - Geschichte für kleine Eber"


Eine Lesung im wunderschönen Ambiente der Eberner Altstadt.
Direkt am Diebsturm, der in der Handlung eine Rolle spielt.







Textauszug:

"Es war eine sternenklare Nacht, vor nicht allzu langer Zeit. Die Lichter der nahe gelegenen Stadt durchbrachen das Dunkel, das Täler und Hügel umschlungen hatte. Der Mond stand wie eine runde Scheibe hoch am Himmel und beleuchtete eine Wiese am Waldesrand. Hubert, der junge Keiler, durchschnupperte im Mondschein das flache Gras. Am Nachmittag hatte an diesem Plätzchen eine Menschenfamilie ihre Picknickdecke aufgeschlagen und Hubert hatte die Erfahrung gemacht, dass dabei ab und zu etwas liegen geblieben war für ihn. Brotkrummen, Salatblätter oder die Überbleibsel geschälter Möhren hatten ihm schon so manches Mal ein kleines nächtliches Festmahl beschert. Diesmal hatte Hubert nicht so viel Glück. Lediglich ein paar reichlich abgenagte Apfelbutzen und ein Scheibchen grüne Gurke waren im Gras zu finden. Schnell waren die verputzt und Hubert streifte noch ein wenig auf der mitternächtlichen Wiese umher. Es war eine ruhige Nacht, kaum ein Geräusch drang aus dem Unterholz, kaum ein Motorengeräusch war von der Straße im Talgrund zu vernehmen. Plötzlich ein Rascheln in den Kronen der hohen Laubbäume hinter ihm. (...)"



Zuletzt aktualisiert am:
19.08.2009

Impressum